Besuch im Katholischen Büro Nordrhein-Westfalen

Dr. jur. Antonius Hamers und Andreas Hesener

Zum Gedankenaustausch wurde der Geschäftsführer der Katholischen Familienheimbewegung, Andreas Hesener vom Direktor des Katholischen Büros NRW, Pfarrer Dr. jur. Antonius Hamers in der Landeshauptstadt Düsseldorf empfangen.

Primärer Auftrag des Katholischen Büros ist es, die Interessen der fünf NRW- Bistümer im größten deutschen Bundesland zu vertreten. Dazu steht das Büro im ständigen Austausch mit der Landesregierung – der Staatskanzlei und den Ministerien – sowie mit den Fraktionen und Abgeordneten im Landtag NRW und bringen sich damit in den politischen Meinungsbildungsprozess ein. In dem für beide Seiten sehr konstruktiven Gespräch ging es um die Wohnungspolitik und Wohnraumversorgung in Nordrhein-Westfalen sowie die Wohneigentumsförderung für Familien, die beide Gesprächspartner als wichtiges und notwendiges Förderinstrument ansehen.

Dr. Hamers und Hesener waren sich darüber einig, das sich beide Einrichtungen zukünftig regelmäßig über die Themen Wohnen, Bauen und Eigentumsbildung austauschen.

zurück

AKTUELLE NACHRICHTEN:

Das Thema Bauen und Wohnen nimmt im frisch veröffentlichten Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP den seiner Bedeutung gemäßen Raum ein.

Weiterlesen

(hse) In den vergangenen acht Monaten ist die Nachfrage nach Wohneigentum vor allem im Speckgürtel der Großstädte und in Kleinstädten noch einmal...

Weiterlesen

Von der Annahme eines Vertrages am Telefon ist grundsätzlich abzuraten.

Weiterlesen


>> Alle Nachrichten